Anzeige
Theater – 09. Juni 2017 – Thomas Glahn

Theater Bonn plant komische Oper über Karl Marx

Opernhaus_Bonn_c_Theater_Bonn_kib_05.jpg

Ende 2018 soll die komische Oper über Karl Marx auf die Bonner Bühne kommen. (Bild: Theater Bonn)

Zum 200. Geburtstag des Philosophen, Ökonomen und Gesellschaftskritikers laufen am Theater Bonn die Vorbereitungen für eine komische Oper. Der britische Komponist Jonathan Dove schreibt und inszeniert das Stück, einen satirischen Blick auf Marx‘ häusliches Leben in London.
Anzeige
2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal, Anlass für das Theater Bonn, eine Oper auf die Bühne zu bringen. Der britische Komponist Jonathan Dove wirft mit seinem Stück einen satirischen Blick auf das Leben des einflussreichen Philosophen und Gesellschaftstheoretikers. Die Premiere ist für Dezember 2018 geplant.

Jonathan Dove erläutert, wie es zu dem Projekt kam: „Vor einigen Jahren meinte der Regisseur Jürgen Weber zu mir, dass sich Marx’ häusliches Leben in London perfekt als Stoff für eine komische Oper eignen würde. Ich war direkt von der Idee begeistert, vor allem weil ich einer der wenigen Komponisten bin, die überhaupt komische Opern schreiben.“

Bereits seit mehreren Jahren arbeitet Dove seitdem an dem Werk, das er eigens für das Bonner Opernensemble entwirft. „Ich habe mit einigen Sängerinnen und Sängern aus Bonn schon Teile der Oper ausprobiert. Das war sehr inspirierend und hilfreich für mich und seitdem habe ich beim Schreiben ihre Stimmen im Ohr. Die Oper ist fast fertiggestellt und ich freue mich schon sehr darauf, weitere Teile mit dem Ensemble im Juli auszuprobieren“, so Dove.

Mit Charles Hart wurde außerdem ein vielfach ausgezeichneter Librettist (Oscar-Nominierung 2014) gewonnen, der gemeinsam mit Regisseur Jürgen Weber das Libretto entwickelt.

Jonathan Dove gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Komponisten Großbritanniens. Mit der Oper „Flight“ gelang ihm 1998 sein internationaler Durchbruch. Es folgten eine Vielzahl von Neuinszenierungen und prominenten Uraufführungen seiner Stücke. Eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet ihn mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Sir Simon Rattle, dem London Symphony Orchestra und dem Festival d’Art Lyrique d'Aix-en-Provence. So wurde 2015 seine Oper „The Monter in the Maze“ in Berlin uraufgeführt.

Generalintendant Bernhard Helmich über die Marx-Inszenierung: „Die Idee, Marx auf die Opernbühne zu bringen, hat mich von Anfang an gereizt – zumal Bonn mit ihm ja eine Geschichte verbindet.“ Tatsächlich hatte Marx 1835 sein Jura-Studium an der Universität in Bonn aufgenommen, wo er „wegen nächtlichen ruhestörenden Lärmens und Trunkenheit“ aufgefallen war.
Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Meistgelesen in Theater

Kritiken

Themen

A la une

Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.