Anzeige
Theater, Premiere / Vernissage – 13. September 2017 – Thomas Glahn

Flanieren durch Athen

fringe_ensemble_Bonn_flaneure_athen_c_annika_ley.jpg

Eindrücke aus Athen sammeln drei Mitglieder des Bonner fringe ensembles. (Bild: Annika Ley)

Das fringe ensemble eröffnet die Spielzeit mit der ersten Produktion einer neuen Reihe: „Die Flaneure // Athen“. Drei Künstler des Ensembles bewegen sich eine Woche lang unabhängig voneinander durch Griechenlands Hauptstadt, die Geburtsstätte der Demokratie. Und sammeln Ausgangsmaterial für den ersten Theaterabend am Freitag.
Anzeige
Die neue Reihe wirft schaut mit dem Blick des Flaneurs auf unterschiedliche Metropolen in unserem von Krisen erschütterten Europa. Für die erste Folge der Reihe schickte das fringe ensemble drei Künstler unterschiedlicher Genres für eine Woche – unabhängig voneinander – als Flaneure nach Athen.

Aus dem Material, das sie mitgebracht haben, entsteht ein Theaterabend, in dem der Zuschauer selber zum Flaneur wird. Premiere der Reihe ist am Freitag im theater im ballsaal in Bonn-Endenich, Regie führt Frank Heuel.

Ein Musiker, eine Bühnenbildnerin und ein Schauspieler waren unabhängig voneinander, ausgestattet mit einem Notizblock, einer (Handy-)Kamera und einem Aufnahmegerät, in Athen. Ihnen allen ist die Stadt fremd.

Nacheinander in demselben Domizil untergebracht, streifen sie durch die Straßen, von Zufällen und Impulsen geleitet, im Wahrnehmungsmodus des Flaneurs. Im Gegensatz zum zielstrebigen, eiligen und geschäftigen Durchqueren der Städte bewegt sich der Flaneur eher ziellos. Er ist vielmehr ein Sammler: Was ihn umgibt, nimmt er parallel wahr und erlaubt sich die Freiheit, offensichtlich Zusammenhangloses miteinander zu verknüpfen. So wird er in unserer kreuz und quer verlinkten Welt zu einer zeitgemäßen Figur.

Die „Lektüre“ der Städte startet das fringe ensemble mit Athen, der Geburtsstätte der Demokratie. Die geopolitische Lage, die aktuellen sozialen Spannungen, die Architektur, die historische wie heutige Bedeutung für Europa machen diese Stadt nahezu zwingend zum Ausgangspunkt der Reihe.

Die Flaneure des fringe ensemble – Annika Ley, Oleg Zhukov und Gregor Schwellenbach – haben in Athen in Straßen, Gesichtern, Fassaden, Fundstücken „gelesen“ und ihre ganz eigenen Eindrücke, Assoziationen, Botschaften in selbst gewählter Form mitgebracht: Bilder, Notizen, Töne, Gespräche, Skizzen, Reflexionen.

fringe ensemble: DIE FLANEURE // ATHEN – Fr., 15. September 2017, 20 Uhr (Premiere), Theater im Ballsaal, weitere Vorstellungen: 16., 17., 21., 22. u. 23. September.
Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Meistgelesen in Theater

Kritiken

Themen

A la une

Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.