Anzeige
Theater, Musik – 19. November 2014 – Thomas Glahn

Abraham in der Kreuzkirche

Abraham_Probe_c_Melanie_Stegemann_kib.jpg

Probenszene "Abraham". (Bild: Melanie Stegemann)

Die Uraufführung der neuen Oper "Abraham" des schweizerisch-amerikanischen Komponisten und Saxofonisten Daniel Schnyder ging in der Düsseldorfer Johanneskirche über die Bühne. Von Donnerstag bis Sonntag wird das umjubelte Stück in der Bonner Kreuzkirche aufgeführt.
Anzeige
Eine große Bühne mitten im Kirchenschiff sowie Licht- und Videoinstallationen des deutsch-japanischen Künstlers Kanjo Také bilden den Rahmen der eigens für den Kirchenraum komponierten Oper von Daniel Schnyder.

Von Donnerstag bis Sonntag wird die Oper, die in Düsseldorf jüngst ihre umjubelte Uraufführung erlebte, auf der Bühne mitten in der Kreuzkirche am Kaiserplatz aufgeführt.

Das düsseldorf festival! hatte das Werk bei dem weltweit renommierten schweizerisch-amerikanischen Komponisten und Saxofonisten Daniel Schnyder in Auftrag gegeben.

Schnyders groß angelegtes Werk für Chor, Solisten und Orchester mit einer Klangwelt zwischen Klassik, Jazz und Global Music verbindet europäische Konzertmusik mit musikalischen Traditionen des Vorderen Orients, setzt Oud und Nay-Flöte ebenso ein wie E-Piano und Saxofon.

Zentrales Thema ist die biblische Figur Abraham, dem Religionsstifter und „Vater der Völker“, Bedeutung für Christen, Juden und Muslime. Mit diesem Thema steht die Oper mitten im aktuellen politischen Geschehen weltweit.

Gemeinsam mit den drei hochkarätig besetzten Begegnungsabenden (3.11., 18.11. und 21.11. jeweils 19 Uhr in der Kreuzkirche) verspricht „Abraham“ Impulse zum Nachdenken, zur Unterhaltung und Auseinandersetzung.

Es wirken mit: Abraham (Bass): Mischa Schelomianski; Hagar (Sopran): Theresa Nelles; Sarah (Alt): Rena Kleifeld; Isaak (Tenor): Raphael Pauß; Ismael (Bariton): Rabih Lahoud; Nay und Oud: Bassam Saba; Ethnische Percussion: Tareq Rantisi; Kantorei der Kreuzkirche Bonn, Kantorei der Johanneskirche Düsseldorf, düsseldorf festival! Orchester, Leitung: KMD Karin Freist-Wissing.

Komposition, Libretto, Saxofon: Daniel Schnyder; Inszenierung: Gregor Horres; Projektion, Licht: Kanjo Také.

ABRAHAM - Eine Oper von heute, Donnerstag, 20. November 2014, Bonn-Premiere, Samstag, 22. November, Sonntag, 23. November, jeweils 20 Uhr, Spieldauer: 90 Minuten + Pause, Kreuzkirche Bonn, Karten-Vorverkauf bei Bonnticket.


Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Meistgelesen in Theater

Kritiken

Themen

A la une

Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.