Logo Kultur-in-Bonn.de
Anzeige
Musik - 20. März 2013 - Thomas Glahn

Beethovenfest: Online-Vorverkauf ab Samstag

Insgesamt kommen 53.000 Tickets für 67 Konzerte in den Verkauf. In den Vorverkaufsstellen sind Karten ab 13. April erhältlich. Noch gibt es Karten für Sonderkonzerte.


Anzeige



Logo_mit_Wortmarke-kib_28.jpg
Am Samstag, 23. März, 8 Uhr nimmt das Beethovenfest Bonn online Bestellungen für die Konzerte des diesjährigen Festivals vor. Der Kartenverkauf in den Vorverkaufsstellen sowie bei der telefonischen Hotline beginnt am 13. April, wie die Organisatoren heute mitteilten.

Das Beethovenfest Bonn 2013 findet vom 5. September bis 5. Oktober 2013 unter dem Motto „Verwandlungen“ statt. Es bietet 67 Veranstaltungen im Hauptprogramm in 29 Spielstätten in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis.

Am 11. April um 20 Uhr in der Beethovenhalle veranstaltet das Festival ein Sonderkonzert mit Christian Thielemann und der Staatskapelle Dresden. Auf dem Programm steht Anton Bruckners Symphonie Nr. 8 c-Moll WAB 108. Hierfür sind noch Restkarten in den Preiskategorien 120, 100 und 80 Euro zzgl. VVK-Gebühr erhältlich.

Am 23. April gibt der Cellist Matthew Barley ein Solo-Recital mit Werken von Dai Fujikura, Johann Sebastian Bach, James MacMillan, John Tavener, Benjamin Britten sowie eignen Improvisationen. Die Karten für das Konzert um 20 Uhr im Beethoven-Haus kosten 22 Euro zzgl. VVK-Gebühr.

Vom 24. bis 27. April 2013 leitet Barley in Bonn einen Workshop für Streicher. Junge Streicher zwischen 15 und 30 Jahren sind eingeladen, vier Tage lang mit dem Cellisten zu musizieren und ein komplettes Konzertprogramm mit Werken von Peter Tschaikowski, Robert Schumann, Astor Piazzolla sowie Simon & Garfunkel zu erarbeiten.

Neben der Einstudierung der Werke für das Konzert steht Improvisation im Fokus. Die Ergebnisse aus dem Kurs werden am 28. April um 18 Uhr im Haus der Geschichte in einem Familienkonzert der Öffentlichkeit präsentiert. Der Eintritt kostet 9 Euro.


Verschiedene Wege zu Eintrittskarten

Karten-Bestellungen für die Sonderkonzerte und die Konzerte des Beethovenfestes Bonn sind möglich:

- bundesweit an rund 270 Vorverkaufsstellen und in Reisebüros,

- telefonisch unter +49 (0) 228 – 50 20 13 13 (Mo-Fr 8 – 20 Uhr, Sa 9-18 Uhr, So 10 – 16 Uhr),

- im Internet,

- schriftlich an das Beethovenfest Bonn, Kurt-Schumacher-Straße 3, 53113 Bonn.


Für 8 um 8

Für kurz entschlossene Schüler und Studenten bis 30 Jahre hält das Beethovenfest Bonn wieder das Angebot „Für 8 um 8“ bereit mit garantierten Kartenkontingente für Schüler und Studenten. Bei allen Konzerten, die mit diesem Slogan in den Programmbroschüren und auf der Website des Beethovenfestes gekennzeichnet sind, gibt es gegen Vorlage eines gültigen Schüler- oder Studentenausweises an der Abendkasse eine Stunde vor Konzertbeginn Eintrittskarten für jeweils 8 Euro.


Anzeige
Alle Termine einer Veranstaltungsreihe:
Kalenderübersicht >>      Ticketshop >>
Anzeige

Nachrichten

Kino - 24.07.14
Der Angeber macht den Anfang
Der_Angeber_c_Foerderverein_Filmkultur_Bonn_kib.jpg
Die 30. Internationalen Stummfilmtage – Bonner Sommerkino werfen ihre Schatten voraus. Ab 7. August zeigt der Förderverein Filmkultur Bonn im Arkadenhof der Uni wieder Perlen der frühen Filmgeschichte mit Live-Musik – darunter Werke mit Chaplin, Keaton, Davidson und Louise Brooks.

Musik - 22.07.14
Bach-Chor singt „Elias“
Beethovenfest_Logo_Wortmarke_kib_01.jpg
Einen Tag vor der Eröffnung des Beethovenfestes findet das Konzert mit dem NDR Jugendsinfonieorchester statt. Karten sind ab sofort im Vorverkauf.

Musik - 17.07.14
Stadtgartenkonzerte beginnen mit "Blue" statt "An Erminig"
logo_rheinischer_kultursommer_kib.tif
Die Londoner Band "Blue" um den Iren Colman Connolly wird die Stadtgartenkonzerte am 2. August eröffnen. Konzertreihe am Alten Zoll ist erstmals Teil des Rheinischen Kultursommers.

Musik - 08.07.14
Stadtgartensaison mit 18 Konzerten
KIB_IMG_9501_404.jpg
Ab Anfang August locken am Alten Zoll Künstler, Bands und Ensembles verschiedenster Genres zu Konzerten in Picknick-Atmosphäre.

Kino, Sonstiges - 24.06.14
Ins Kino ins Freibad
Schimmbecken_Freibad_c_Maria_Lanznaster_pixelio.de_kib.jpg
Die Bonner Kinemathek und die Freibad Freunde Friesdorf präsentieren die 3. Friesdorfer Freibad Filmnächte. Mit auf dem Programm: Der Hundertjährige, Beziehungsweise New York und Männer im Wasser.

Anzeige

Magazin

Themen, Kritiken & Berichte
Kritik: Literatur
In 206 Tagen um die halbe Welt
Shanghai.jpg
Die Zwillingsbrüder Hansen und Paul Hoepner entwarfen ein wagemutiges Reiseprojekt – und setzten es in die Tat um: In knapp sieben Monaten reisten sie mit dem Fahrrad von Berlin nach Shanghai.

Kritik: Literatur
Hoffnung und Realität: Zwölf Schicksale
Zwoelf_Leben.jpg
In Ayana Mathis’ Romandebüt „Zwölf Leben“ erfüllt sich der Traum einer Afroamerikanerin von einem besseren Leben nur zum Teil. Jedes ihrer Kinder muss sich individuellen Herausforderungen stellen.

Kritik: Literatur
„Mein Leben ist in Fetzen gerissen worden“
Banana_kib.jpg
Zwei junge Japaner finden in Banana Yoshimotos neuem Roman „Der See“ zueinander. Doch ein traumatisches Erlebnis in der Vergangenheit verhindert die große Liebe.

Kritik: Literatur
Eine Liebelei in Süddeutschland
Bayer.jpg
In seinem neuen Buch „Die kurzen und die langen Jahre“ führt Thommie Bayer Simon und Sylvie, die sich am Schauplatz eines Verbrechens kennenlernen, durch ein Wechselbad amouröser Gefühle.

Kritik: Literatur
Neues von John Grisham
Grisham_1.jpg
Oder wenig Neues? Der Vielschreiber und Altmeister des amerikanischen Justizthrillers erweckt in seinen beiden jüngsten Büchern, „Die Erbin“ und „Das Komplott“, bekannte Figuren zum Leben und bleibt seinem Stil treu. Seine Geschichten sind nach wie vor lesenswert.

Anzeige
Anzeige