Anzeige
Musik, Kulturarbeit – 15. März 2018 – Thomas Glahn

Jenseits jeder Zerstreuung

nika_schmitt_sonotopia_Preis_Bonn_c_aurelie_d_incau_kib.jpg

Sonotopia-Preisträgerin 2018: die Luxemburger Künstlerin Nika Schmitt. (Bild: Aurélie d'Incau)

Nika Schmitt aus Luxemburg gewinnt den ersten Preis beim europäischen Studentenwettbewerb für installative Klangkunst "sonotopia" 2018. Beim Beethovenfest wird die Preisträgerin eine neue Klanginstallation in Bonn vorstellen.
Anzeige
Die Beethovenstiftung für Kunst und Kultur der Bundesstadt Bonn hat am Mittwoch im Kunstmuseum Bonn zum vierten Mal den bonn hoeren–sonotopia-Preis für installative Klangkunst vergeben. Preisträgerin des europäischen Wettbewerbs für Studierende der Klangkunst ist die Luxemburger Künstlerin Nika Schmitt, Absolventin der Maastricht Academy for Fine Arts and Design (NL).

Mit dem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro wird sie im September 2018 in Bonn eine neue Klanginstallation realisieren, die im Rahmen des Beethovenfestes Bonn präsentiert wird.

Insgesamt 51 Arbeiten von Studierenden europäischer Hochschulen wurden für sonotopia 2018 von der Jury in 2017 in situ erlebt und bewertet.

Die Jury begründete ihre Entscheidung für Nika Schmitt wie folgt: „In ihrer von der körperlichen Wahrnehmung ausgehenden Konzentration und in ihrer konsequenten Kohärenz ermöglichen und erfordern Nika Schmitts Arbeiten eine Rezeption, die jenseits jeder Zerstreuung stattfindet. Durch ihre Sensibilität für Räume und Situationen wie für Fragen, die uns alle beschäftigen, schafft die Künstlerin mit unspektakulären Gesten eine fein nuancierte Aufmerksamkeit für die sinnlich zu ergründende Welt.“

Nika Schmitt, geboren 1992 in Luxemburg, ist seit 2017 als freiberufliche audio/visuelle Künstlerin und als freie Mitarbeiterin im “Casino Luxembourg-Forum d’art contemporain” (LU) tätig.

Neben dem Hauptpreis ging eine Auszeichnung an: Andreas Sahl Andersen (DK) – Interfaculty ArtScience, KABK Den Haag (NL).

Zudem wurden vier Anerkennungen ausgesprochen für: Nicola Hein (DE) – Universität Mainz, Abt. Klangkunst/Neue Musik/Neue Medien, Mio Okido (JP) – KHB Weissensee Berlin, Carlos Villamizar (KO/DE) – Sound Studies, Universität der Künste Berlin / Berlin Career College, und Rihards Vitols (LV) – Kunsthochschule für Medien KHM Köln.
Das könnte Sie auch interessieren:
Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Meistgelesen in Musik

Kritiken

Themen

A la une

Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.