Anzeige
Literatur – 29. März 2018 – Jürgen Hermann
KRITIK

Von Vätern und Söhnen

Butler_Vaeter_Soehne_Roman_Bonn_kib.jpg

Nickolas Butler: Die Herzen der Männer. (Bild: Verlag)

In „Die Herzen der Männer“ erzählt Nickolas Butler eine Geschichte über Siege und Niederlagen, über Erfolge und Demütigungen in Wisconsin.
Anzeige
Bereits mit „Shotgun Lovesongs“ hat Nickolas Butler einen Roman aus seiner Heimat Wisconsin vorgelegt. Nun lernen wir den dreizehnjährigen Nelson kennen, ein Einzelkind, das von seinen Schulkameraden ausgeschlossen wird und seinen Geburtstag ohne Freunde verbringen muss. Es ist der Sommer 1962. Erst gegen Abend schaut Jonathan vorbei, ein sehr beliebter Mitschüler und Pfadfinderstammesführer. Nelson ist erfreut, aber auch irritiert: Warum interessiert sich dieses bei allen beliebte Sport-Ass für ihn?

Bald darauf nimmt Nelson an einem Pfadfinderlager in Wisconsin teil und verschafft sich dort als Trompeter ein wenig Respekt bei den anderen. Aber so richtig beliebt wird er nicht; viele hänseln und verspotten ihn, und Sprachlosigkeit beherrscht das Verhältnis zu seinem Vater Clete, der ebenfalls im Camp ist. Mit der Zeit wird Jonathan für Nelson zu einem Freund fürs Leben, während Clete seinen Sohn als Weichling verachtet und den Filius diese Geringschätzung spüren lässt.

Dieser Aufenthalt im Pfadfinderlager wird prägend sein für Nelson. Er erlebt eine Mischung aus sehr tiefen Demütigungen und verhaltener Anerkennung – und tut letztlich einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Selbstfindung: „Nelson hat einen ganz neuen Vorsatz gefasst. Er will vorzeitig seinen Abschluss machen und sich ein anderes Leben aufbauen, weit weg von hier. Er wird sich freiwillig zum Armeedienst melden und dort Teil einer ganz neuen Kameradschaft werden. Er wird seinen Körper stählen, seine Fähigkeiten einsetzen und einem jedem beweisen, jedem, dass er sich nicht länger schikanieren oder ignorieren lässt.“

Der Junge kehrt selbstbewusster nach Hause zurück, und er weiß, welchen Weg er einschlagen will. Pfadfinderführer Wilbur wird fortan sein Protegé sein. Dessen Gunst gewann Nelson, weil er ihm einen Hinweis auf Teilnehmer des Camps gab, die abends „unangemessene Dinge“ taten. Sein Vater wird ihn deshalb als Petzer verachten, und er wird seinen Job verlieren. Die Ehe der Eltern geht in die Brüche.


Die Bedeutung von Werten und Regeln

Die Handlung springt in das Jahr 1996. Jonathan, nun ein erfolgreicher Unternehmer in Wisconsin, begleitet seinen sechzehnjährigen Sohn Trevor ins Pfadfinderlager. Nelson ist nun dessen Leiter, ein körperlich angeschlagener Mann, der erfolgreich die Militärakademie von West Point absolvierte – und schwer verletzt aus dem Vietnamkrieg zurückkehrte. Ihn quält, was man heute als posttraumatisches Belastungssyndrom bezeichnet. Der Krieg warf ihn aus dem Leben, er vagabundierte und jobbte jahrelang umher, ehe er nach Wilburs Tod dessen Nachfolger wurde.

„Nelson erzählt Trevor von dem entsetzlichen Brummen der Fliegen auf den weit aufgerissenen Augen toter Kinder, den Napalm-Narben auf den Beinen junger Mädchen, erzählt von den Freudenhäusern und Opiumpfeifen und LSD-Albträumen, von dem sich so unendlich lang hinziehenden Sterben seiner Freunde, dem saugenden Röcheln der Wunden in ihrer Brust, den Briefen, die von ihren Freundinnen oder Ehefrauen kamen und ihnen mitteilten, sie hätten eine neue Liebe gefunden, von den Eltern, die daheim starben, den Messdienern, die Gott vergaßen, den ehemaligen Pfadfindern, die nur noch das Knüpfen von Henkersschlingen übten, den Männern, die sie töteten, die gar keine Männer waren, sondern nur Jungen, wie Trevor selbst einer ist – nur Jungen.“

Jetzt will Jonathan – mit Alkoholproblemen, einer Geliebten und der absehbaren Ehescheidung nicht wirklich ein Vorbild für Trevor – seinen Sohn abhärten: „Du bist ein großartiger junger Mann, Trev, aber sieh mal, Junge, die Welt wird Kleinholz aus dir machen, wenn du nicht endlich deine Augen öffnest. Verdammt noch mal, du hast ein bisschen was von Nelson in dir!“ Doch der Teenager, heftig verliebt in Rachel, wird seinen Weg gehen – und sich zum Elitesoldaten ausbilden lassen.

Wie es weitergeht mit Nelson und Jonathan, mit Trevor und Rachel, das erfahren wir im dritten Teil dieses sehr amerikanischen Buches. Er spielt im Jahr 2019, und Nelson leitet noch immer das Pfadfindercamp. Die noch lebenden Protagonisten der Geschichte treffen einmal mehr aufeinander. Aber die Zeiten haben sich grundlegend geändert; Regeln des Zusammenlebens gingen verloren. Besser als ihre Väter machen es die Jüngeren nicht, auch wenn sie sich dies so sehr vornahmen.

Nickolas Butler schrieb auch einen Tribut an die Pfadfinderbewegung und ließ eigene Erfahrungen seiner Jugend in das Buch einfließen. Er beklagt erkennbar den Wertewandel in der US-Gesellschaft. Nelson verkörpert den moralischen Anspruch der Boy Scouts, lebt nach diesen Regeln und wird sogar zum Lebensretter. Antiquiert, so Butler in einem Interview, dürfen Werte wie Anstand, Disziplin, Kameradschaft, Naturverbundenheit und Hilfsbereitschaft in einer Welt voller Smartphones und Tablets auf keinen Fall sein.

Nickolas Butler: Die Herzen der Männer. [The Hearts of Men] Roman. Aus dem Amerikanischen von Dorothee Merkel. 477 Seiten. Klett Cotta Verlag, Stuttgart 2017. 22,00 Euro
 
Nickolas Butler: Die Herzen der Männer bei amazon.de kaufen
Das könnte Sie auch interessieren:
Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Meistgelesen in Literatur

Kritiken

Themen

A la une

Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.