Anzeige
Ausstellung – 12. Oktober 2017 – Thomas Glahn

Vor Sizilien im Meer versunken

Basen römischer Säulen im Hafen von Sottomonastero auf Lipari. (Bild: Soprintendenza del Mare, Regione Siciliana, Palermo)

Amphore mit Koralle aus dem Wrack Levanzo. (Bild: Soprintendenza del Mare, Regione Siciliana, Palermo)

Rammsporn aus der Schlacht bei den Ägadischen Inseln, 241 v. Chr. (Bild: Soprintendenza del Mare, Regione Siciliana, Palermo)

Statuette des Gottes Reshef. (Bild: David Gowers, Ashmolean Museum, University of Oxford)

Das LVR-Landesmuseum Bonn zeigt in seiner neuen Ausstellung „Im Meer versunken. Sizilien und die Unterwasserarchäologie“ rund 180 Fundstücke: von Rammspornen römischer Kriegsschiffe bis zu feinem griechischen Tafelgeschirr.
Anzeige
Die Sonderausstellung ist bis zum 11. März 2018 zu sehen. Unter dem Titel „Im Meer versunken. Sizilien und die Unterwasserarchäologie“ präsentiert das LVR-Landesmuseum Bonn 180 Objekte, die in den letzten Jahren aus dem Meer vor Sizilien geborgen wurden.

Dazu gehören drei originale Rammsporne römischer Kriegsschiffe, feines griechisches Tafelgeschirr, Statuetten aus Marmor und Bronze, Amphoren, Münzen, Teile einer Kirchenausstattung und Waffen. Die meisten dieser Funde sind laut Angaben des Museums erstmals in Deutschland zu sehen.

An den Handelsplätzen Siziliens trafen Phönizier, Griechen, Römer, Araber und Normannen über Jahrhunderte friedlich aufeinander und wechselten Waren und Gebräuche. Siziliens zentrale Lage machte die Insel aber stets auch zu einem Zentrum im Ringen um die Kontrolle über das Mittelmeer.

Diese Kämpfe wurden häufig zur See ausgetragen, wie in dem ersten punischen Krieg, einer Seeschlacht zwischen den Karthagern und Römern im 3. Jahrhundert v. Chr., in der 200 Schiffe untergingen. Die Ausstellung folgt den im Meer versunkenen Spuren von Handelsfahrten und Seeschlachten.

Aufwändige, eigens für die Ausstellung entwickelte 3D-Animationen erklären die Herstellung und Funktion von Rammspornen oder lassen ein lebhaftes Bild der Seeschlacht bei den Ägadischen Inseln entstehen.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Soprintendenza Del Mare, Palermo, und des COBBRA Museum Konsortiums, das sich aus folgenden Institutionen zusammengeschlossen hat: Ny Carlsberg Glyptoteket, Copenhagen, Ashmolean Museum, University of Oxford, LVR-Landesmuseum Bonn und Allard Pierson Museum Amsterdam.

Im Meer versunken. Sizilien und die Unterwasserarchäologie – 12. Oktober 2017 bis 11. März 2018, LVR-Landesmuseum Bonn.
Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Meistgelesen in Ausstellung

Kritiken

Themen

A la une

Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.