Anzeige
Ausstellung, Premiere / Vernissage – 14. März 2018 – Thomas Glahn

Tourné – das Bild auf den Kopf gestellt

tourne_Antje_Zeiher_Galerie_JAndreae_Muenchen_Bonn_kib.jpg

Antje Zeiher: Tourné, ab 21. März in Bonn zu sehen. (Bild: Galerie Judith Andreae)

Die Bonner Galerie Judith Andreae zeigt junge Malerei der Münchener Künstlerin Antje Zeiher. Ihre farbigen und gestischen Acryl-auf-Leinwand-Arbeiten, die oft nur einen Ausschnitt preisgeben und die Welt gedreht erscheinen lassen, fordern den Betrachter zum Weiterdenken auf.
Anzeige
Die Bonner Galerie Judith Andreae zeigt junge Malerei der Münchener Künstlerin Antje Zeiher. Ihre farbigen und gestischen Acryl-auf-Leinwand-Arbeiten, die oft nur einen Ausschnitt preisgeben und die Welt gedreht erscheinen lassen, fordern den Betrachter zum Weiterdenken auf.

Mit einer Vernissage am Sonntag, 18. März, eröffnet die Galerie Judith Andreae die Einzelausstellung „Tourné“. Zu sehen sind Werke der Münchener Künstlerin Antje Zeiher – eine Malerei, die ihre eigene authentische Welt widerspiegeln möchte. Ein Spiel mit dem Gegenständlichen und Ungegenständlichen.

Zeihers farbige und gestische Acryl-auf-Leinwand-Arbeiten fordern den Betrachter heraus: Er ist gezwungen zu suchen, zu erkennen, zu assoziieren und das Bild weiter zu denken. Zwar meint man oft etwas Vertrautes zu erkennen. Gegenstände, architektonische Elemente und Körper lassen sich erahnen, dennoch ist ein Gesamtbild nicht zu erfassen. Der Betrachter bekommt ein „offenes Ende“ und nur einen kurzen Einblick in die Welt von Antje Zeiher. Alles scheint verzerrt, auf den Kopf gestellt, gedreht – tourné – zu sein. Die Stimmung in ihren Arbeiten schwankt zwischen Leichtigkeit und Schwere, kippt oder oszilliert.

Zeiher ist Meisterschülerin von Jean-Marc Bustamente und erhielt 2016 ihr Diplom an der Akademie der Bildenden Künste München. Seither wurde sie mit dem Stipendium der Fanny-Carlita-Stiftung und der Bildboard-Artpreis-Förderung München sowie durch eine Atelierförderung der Landeshauptstadt München im Jahr 2017 ausgezeichnet.

Sind ihre Werke aus dem Jahr 2015 oft noch figurativer und lassen mehr Gegenstände vermuten, erschließen die Arbeiten aus den Jahren 2016 und 2017 größere und tiefere Räumlichkeiten. Eine Vermischung aus Versatzstücken der Architektur, urbanem Alltag und Landschaften. Antje Zeiher zeigt in diesen Arbeiten, wie die gebaute Umwelt dem Menschen entgegentritt, ihn beeinflusst und mit ihm interagiert.

Für die Ausstellung in Bonn schuf Zeiher, Jahrgang 1979, eigens neue Werke. In ihren aktuellen Werken aus 2018 arbeitet sie auch mit neuen Materialien, wie Kork, die eine weitere Ebene und Tiefe ermöglichen. Ihre Objekte stellen keine Räume mehr dar, sondern integrieren sich selbst in diese.

Antje Zeiher: Tourné – 21. März bis 28. April 2018, Galerie Judith Andreae, Öffnungszeiten: Mi. 10–18 Uhr, Do. u. Fr. 14–18 Uhr, Sa. 11–15 Uhr, Vernissage: So., 18. März, 12–15 Uhr mit einer Einführung um 13 Uhr.
Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Meistgelesen in Ausstellung

Kritiken

Themen

A la une

Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.