Anzeige
Ausstellung, Premiere / Vernissage – 20. September 2017 – Thomas Glahn

Klingende Kunstwerke

Natalia_Bustamente_cautiverio_Kuenstlerforum_Bonn_c_NBustamente_kib.jpg

Konzertflügel in Seilgeflecht: Natalia Bustamantes Arbeit "Cautiverio". (Bild: N. Bustamante)

Bonn hoeren – sonotopia 2017: Im Künstlerforum zeigen Preisträger des europäischen Studentenwettbewerbs für installative Klangkunst ihre Arbeiten. Die Ausstellung im Rahmen des Beethovenfestes startet am Freitagabend.
Anzeige
Im Rahmen des Beethovenfests Bonn zeigen drei Nachwuchs-Klangkünstler vom 23. September bis 1. Oktober ihre Installationen im Künstlerforum. Kuratiert wurde die Ausstellung von Carsten Seiffarth. Die Eröffnung findet am Freitag um 18 Uhr statt.

Falco Pols, der Gewinner des sonotopia-Wettbewerbs entwickelte für die Ausstellung und die Räumlichkeiten des Künstlerforums die Klanginstallation Collision Ritual. Erweitert wird die Ausstellung mit den Arbeiten von Natalia Bustamante und Fritjof Mangerich.

In seinen vielgestaltigen physikalischen Erkundungen erzeugt Falco Pols Klänge, indem er Metall und Holz mechanisch in Bewegung setzt. In seiner neuen Klanginstallation Collision Ritual wird Pol den Hall des Ausstellungsraums nutzen, um durch unterschiedliche Metallröhren, die mit Elektromotoren und Drahtsaiten aktiv werden, Resonanzklänge zu erzeugen.

Natalia Bustamante zeigt in Bonn erstmals ihre 2015 in Berlin entstandene Arbeit Cautiverio. Für diese spinnt sie einen großen Konzertflügel in ein Seilgeflecht ein. Halb Kletternetz, halb Netzbeutel verhindert die unregelmäßig regelmäßige Struktur des Netzes, dass das Instrument gespielt werden kann. Es beraubt ihn seiner Funktion als zu spielendes Objekt.

Fritjof Mangerich präsentiert in einem Video seine Arbeit „Eine andere Stimme“. Hier zeigt sich sein Interesse an der architektonischen Intervention, die er 2016 einem temporär leer stehenden Haus in Braunschweig eintrug. Mangerich sondierte dafür dessen natürliche Raumklänge. Mittels fünf großer trichterförmiger, in den Fenstern von fünf Räumen montierter Skulpturen übermittelte er die vorgefundene Luft, die Atmosphäre, das Ungreifbare in Form von Klangwellen nach außen.

Im Foyer des Künstlerforums Bonn werden zusätzlich die Installationen der bisherigen acht Bonner Stadtklangkünstler in einer Dokumentationsausstellung mit Text, Bild und Video vorgestellt. Dabei handelt es sich um die ortsspezifischen Klanginstallationen im Bonner Stadtraum von Sam Auinger, Erwin Stache, Andreas Oldörp, Christina Kubisch, Max Eastley, Stefan Rummel, Edwin van der Heide und Gordon Monahan.

bonn hoeren - sonotopia 2017, 23. September bis 01. Oktober 2017, Künstlerforum Bonn, Sonderöffnungszeiten für die Ausstellung: 12-18 Uhr, Eintritt frei, Eröffnung: Freitag, 22. Sept., 18 Uhr.
Das könnte Sie auch interessieren:
Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Meistgelesen in Ausstellung

Kritiken

Themen

A la une

Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.