Anzeige
Ausstellung, Premiere / Vernissage – 03. Januar 2018 – Thomas Glahn

Der Schutzgeist des Ortes

Genius_loci_Polen_Deutschland_Kuenstlerforum_Bonn_kib.jpg

Polnisch-deutsche Positionen zum Genius loci zeigt die neue Ausstellung ab Sonntag. (Bild: Künstlerforum Bonn)

Polnisch-deutsche Begegnung im Künstlerforum Bonn: Künstler und Künstlerinnen aus beiden Ländern zeigen aktuelle Positionen. Ausgangspunkt sind Orte mit einer besonderen kreativen Atmosphäre.
Anzeige
Vom 7. bis 28. Januar findet im Künstlerforum Bonn eine polnisch-deutsche Begegnung statt. Der Titel „Genius loci“ verweist auf den mythologischen „Schutzgeist des Ortes“. Dreizehn polnische und deutsche Künstlerinnen und Künstler zeigen in einer gemeinsamen Schau aktuelle Kunstpositionen unter diesem Schutzgeist.

Als Medium kann dieser Schutzgeist eine Quelle der Inspiration und Orientierung sein. Überall lassen sich Orte finden, an denen eine kreative Atmosphäre spürbar wird. Dabei kann es sich um Regionen, Städte, Häuser, Gärten, Kultobjekte oder auch kleine Symbole und Zeichen handeln. Aus dem Blickwinkel der Ausstellung sind sie Hinweise auf die Existenz eines „Genis loci“.

Die Begegnungen in den vier Städten Warschau, Siedlce, Bonn und Remagen zeigen jeden dieser Ort als Mikroorganismus, in dem sich individuelle Geheimnisses und unwiederholbare Szenarien herausbilden. Hier wurden beispielsweise Beethoven, Maria Sklodowska-Curie und Ossip Mandelstamm geboren. El Grecos Gemälde „Die Ekstase“ ist zu besichtigen wie auch eine Fotoausstellung in der restaurierten Brückenruine, in der der Lebenseinsatz der Alliierten am Rhein während des Zweiten Weltkrieges dokumentiert wird.

Als Kulturschaffende nehmen die dreizehn Protagonisten in ihrer partnerschaftlichen Zusammenarbeit eine repräsentative Bedeutung für unterschiedliche Orte ein. Sowohl ihr aktueller Diskurs, ihre persönlichen Biografien, ihre Statements als auch ihre Ausstellungstätigkeiten sind fragmentarisch.

Die Ausstellung zeigt, wie sich jeder Einzelne von ihnen in das Thema einfühlt und inspiriert durch den „Genius loci” die Geheimnisse unterschiedlicher Ort in Zeichnungen, Malereien, Holzschnitten, Videos und Fotografien zum Ausdruck bringt.

Mit: Katarzyna S. Józefowicz, Marcin Kokoszko, Tomasz Nowak, Maria Piatek, Sabina Twardowska, Zbigniew Sikora, Mike Baginy, Alexandra Hinz-Wladyka, Robert Huber, Almuth Leib, Jürgen Middelmann, Michael Wittassek und Stefan Zajonz.

Kuratiert wurde die Ausstellung von Alexandra Hinz-Wladyka und Stefan Zajonz. Zu der Ausstellung erscheint ein zweisprachiger Katalog in Deutsch und Polnisch.

Genius loci – 7. bis 28. Januar 2018, Künstlerforum Bonn, Öffnungszeiten: Di-Fr 15-18 Uhr, Sa 14-17 Uhr, So 11-17 Uhr, Eintritt frei, Eröffnung: Samstag, 6. Jan., 17 Uhr, mit einer Vocal Performance von Sylvia Dörnemann, Kuratoren-Führung: Sonntag, 14. Jan., 15 Uhr.
Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Meistgelesen in Ausstellung

Kritiken

Themen

A la une

Bonner Kultur-Adressen
Über 700 Adressen. Alles Orte oder Personen, die in Bonn Kultur bieten. 


Die Adressen der Bonner Kulturszene. 
Ticket-Shop
Tickets gleich online buchen. Hier auf Kultur-in-Bonn.de!


Jetzt Tickets buchen!


Kater & Köpcke
Anzeige
Terminkalender
Alle Termine der Bonner Kultur. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Kabarett und, und, und...

Jetzt stöbern!

Soziale Netzwerke
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter. Oder nutzen Sie den RSS-Feed, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.